Über mich

Ernährungsthemen prägen mein Leben seit ich denken kann. Meine berufliche Arbeit mit ernährungsabhängigen Gesundheitsthemen entwickelte sich in der heutigen Form ab 2008. Nachdem ich mich bis dahin lange genug ausschließlich um Ernährung gedreht hatte, führte mich mein Weg zunächst zu den ernährungsabhängigen Gesundheitsthemen. Ich lernte die orthomolekulare Medizin kennen und mit ihr die Welt der Nahrungsergänzungsmittel. Ein spannendes Thema, das für mich im Laufe der Jahre immer aktueller geworden ist. So habe ich mittlerweile auch eine eigene Linie von Nahrungsergänzungsmitteln entwickelt.

Meine Suche nach den Zusammenhängen von Ernährungsproblemen und Psyche führte mich im Jahr 2018 zum NLP. Meine positive Selbst-Erfahrung mit NLP hat mich zunächst in dem bestärkt, was ich intuitiv wusste und schon ansatzweise gut umgesetzt hatte. Als NLP-Master bin ich heute bereichert um kreativ ausgestaltbare Techniken, die mich in meiner Arbeit mit meinen Klienten unterstützen. Meine Ernährungsgruppen profitieren außerdem von meiner Ausbildung zum Trainer IHK. Die zahlreichen Erfolge meiner Klienten bestätigen mir, dass ich mit meiner Arbeit, so wie ich sie heute mache, auf dem richtigen Weg bin.

Twiggy und Brigitte – oder wie man eine gute Figur macht

Von Kindesbeinen an war mein Zuhause mehrfach jährlich der Schauplatz für die aktuellsten Trends am Diätmarkt. Die Diäten kamen und gingen, was übrig blieb, war der Brigitte-Kalorienzähler. Dieses wichtige Grundlagenwerk faszinierte mich so sehr, dass es mein persönlicher Denksport wurde, die Kalorienwerte auswendig zu kennen.  Pures Wissen anzuwenden und damit ganz einfach schlank und gesund zu bleiben, fand ich sehr spannend und gleichzeitig blieb es mir lange ein Rätsel, warum das nicht funktioniert. Wenn klar ist, wieviel du von etwas essen kannst, warum braucht es immer wieder eine neue Diät? Eine willkommene Abwechslung schien es nicht zu sein und Spaß machte es ganz bestimmt keinen. Auch uns Kindern nicht, die wir mit dem Elternteil auf Diät mehr oder weniger mitleiden mussten. Die Spannungen am Esstisch waren in jeder Diätphase spürbar. Unter der Woche bekamen wir Kinder oft ein mit Unlust gekochtes Mittagessen, das schon deshalb nicht schmeckte, weil wir unser Gegenüber bei seiner Diätmahlzeit beobachten mussten und seine Unzufriedenheit und seinen Diätdruck spürten.

Es kam natürlich, wie es kommen musste, die Diäten wurden auf weitere Familienmitglieder ausgedehnt: In der Pubertät war meine Schwester mit dran. Sie wurde diversen Diäten unterzogen, ständig beobachtet und kontrolliert und entwickelte später Essstörungen wie Bulimie und Magersucht. Ich selbst reglementierte mich dank des „guten“ Vorbilds lange Jahre selbst, wohlgemerkt vorbeugend und ohne echtes Figurproblem. Jeder Jeck ist eben anders…. wie der Rheinländer so sagt.

Mein wissenschaftliches Interesse an guter Ernährung hat seitdem trotzdem nicht nachgelassen. Früh ahnte ich, dass in meinem Zuhause echte Mangelernährung praktiziert wurde. Dies wollte ich definitv vermeiden und meine Ernährung besser gestalten. Die erste Lehre, die ich aus meiner Kindheit zog, war die, niemals eine Diät zu machen. Mein Ziel war es immer, eine natürliche und ausgewogene Ernährung zu gestalten, die auch Spaß macht. Nicht nur für mich und meine Familie wollte ich dies lernen, ich wollte diesen Lebensstil auch weiter vermitteln.

Essen ist ein alles beherrschendes Thema bei Menschen, die unter Diätdruck leben, das erlebe ich seit meiner Kindheit ständig. Trotz hervorragendem Grundlagenwissen schaffen es die meisten nicht, dauerhaft Ihrem Figurtraum näher zu kommen. Je öfter ich mit den Folgen zahlreicher misslungener Diätversuche und einseitiger Ernährung konfrontiert war, den Verlust an Lebensqualität erlebte und die damit verbundenen langfristigen Gesundheitsschäden jahrelanger Mangelernährung vor Augen hatte, umso mehr wollte ich Bewusstsein schaffen für die scheint es grenzenlos zu steigernde Figurobsession, die die Diätindustrie uns auferlegt. Dafür trete ich heute unmissverständlich ein.

Daher mein Anliegen an Sie: Vermeiden Sie in die nächste Diätfalle zu tappen! Wählen Sie Ihren persönlichen Weg über Selbstakzeptanz hin zu einer tiefen Selbstliebe. Nur so werden Sie wieder intuitiv essen, wie es Kinder tun und entspannt in die Kleidergröße passen, für die Ihr Körper gedacht ist. Ihre Gesundheit und Ihr seelisches Gleichgewicht wird es Ihnen danken.

Ich habe es zu meiner Aufgabe gemacht, Sie zu befähigen, den für Sie persönlich richtigen Umgang mit Lebensmitteln zu finden und langfristig umzusetzen und sich dabei gerne im Spiegel anzuschauen. In wenigen Wochen werden Sie Ihren eigenen Weg zu einem neuen Selbstbewusstsein in Sachen Figur finden können. Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin mit mir und beschließen Sie Ihr Leben zu verändern, ab jetzt!